Distanzierung des NRW-DTKV Vorstandes

Der Vorstand des DTKV NRW distanziert sich ausdrücklich von den Positionen Walter Thomas Heyn, geäußert in der nmz 11/17.

Für erhebliche Irritationen haben im LV NRW die beiden Artikel des neu gewählten Ländersprechers aus Brandenburg geführt. „Wann, wenn nicht jetzt“ und „Künstler versus Lehrer“ in der nmz 11/17

Allen besorgten Mitgliedern in NRW möchten wir mitteilen, dass der Vorstand des DTKV NRW sich ausdrücklich von den Inhalten distanziert und sich weiter für die berufsständigen Interessen seiner Mitglieder einsetzen wird.

1. Als DTKV NRW treten wir dafür ein, dass Musikpädagogen und Künstler von ihrer Arbeit leben können und setzen uns für gleiche Entlohnung von gleichen Tätigkeiten ein

2. Unser Gütesiegel ist die berufliche Qualifikation durch einen Hochschulabschluss

3. Unser Ziel ist es, dass musikalische Bildung Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge ist.