Video zur Podiumsdiskussion "Quo vadis Musikschule"

In Münster fand am 5. Mai 2017 zur Situation von Honorarkräften an Musikschulen die Podiumsdiskussion "Quo vadis Musikschule" mit prominenter Beteiligung statt.

Bei der Podiumsdiskussion beteiligten sich:

 

  • Volker Gerland, Mitglied des Bundesvorstandes des "Verband deutscher Musikschulen" (VdM)
  • Cornelia Sokoll, Vorsitzende des Landesverbandes NRW „Deutscher Tonkünstlerverband“ (DTKV)
  • Petra Stalz, Mitglied des Bundesvorstandes der Fachgruppe Musik der Gewerkschaft ver.di
  • Christoph Berndt, Sprecher der Honorarkräfte an der Westfälischen Schule für Musik, Münster
  • Ruprecht Polenz, Münster, Mitglied des Deutschen Bundestages a. D., ehem. Generalsekretär der CDU
  • Robert von Olberg, Münster, Kandidat für den Bundestag, SPD
  • Christoph Kattentidt, Münster, Kandidat für den Landtag NRW, Bündnis 90/ Die Grünen
  • Ingola Stefanie Schmitz, Kulturpolitische Sprecherin der FDP Fraktion im Landtag NRW

 

Erläuterungen kamen von dem renommierten Arbeitsrechtler Dirk Vogelsang aus Bremen/ Frankfurt a. M.

 Die Moderation übernahm Ulrich Coppel, stellv. Vorstand des Zukunftswerkstatt Kreuzviertel e.V., Münster.



Der Videomitschnitt der Podiumsdiskussion "Quo vadis Musikschule":

Link zu Youtube